Path App macht dicht – Acht Jahre lang war Path das private Facebook für unsere Familie ↦

Was für ein trauriger Montag: Die von unserer Familie geschätzte und extrem häufig genutzte App Path macht dicht. Eigentlich kein Wunder, war der Dienst erst kostenlos, hatte dann einen erfolglosen Sticker Store, dann einen neuen Eigentümer in Indonesien und anschließend den Subscription-Zug verpasst.

Noch warte ich auf die Zusendung des Archives aller Fotos, Gedanken, Nike+ Läufe, Musik und Checkins der vergangenen acht Jahre. Gefühlt dürfte das aber in die Tausende gehen.

Klar, könnte ich hier jetzt rumjammern, über die Kostenlos-App-Kultur und dass Entwickler eigentlich kein Geld mit Apps verdienen können. Aber viel wichtiger finde ich den Bedarf an einer einfachen und die Privatsphäre schützenden App, mit der die Familie all das machen kann, was man in Sozialen Netzen sonst so treibt:

  • eine chronologische Timeline
  • Fotos, Texte und mehr mit verschiedenen Familien- und Freundesgruppen teilen
  • kommentieren
  • Sticker waren ganz nett
  • Fotofilter ebenfalls

Mein größter Wunsch wäre so etwas selber zu hosten. Über die Jahre hatte ich immer wieder gesucht, aber nichts gefunden. Posterous war ein klasse Dienst, bei dem man via E-Mail posten konnte – sowas zum Selberhosten wäre der Hammer. Sachdienliche Hinweise sind immer willkommen.