Wird “Messages in iCloud” Apples Service Revenue in die Höhe treiben?

Irgendwie beschleicht mich ja das Gefühl, dass das mit iOS 11.4 endlich eingeführte Messages in iCloud nur eine weitere Möglichkeit ist, mit dem Verkauf von größeren Storage Plans den Service Revenue von Apple in astronomische Höhen zu treiben.

Seit Anbeginn habe ich es geschafft mit den Standard-5-GB klarzukommen. Viereinhalb Gigabyte waren in der iCloud immer noch frei. Nun sind es nur noch zwei. Da zieht der drohende Schatten des 50 GB-Plans am Horizont auf. Egal, wenn dafür endlich alle Messages überall synchron sind, soll es mir Recht sein.