Päckchen packen #xmas #weihnachten #hinkel #presents (ein Bild)

Frau macht Shopping – Mann macht Warten (ein Bild)

Tesla Model 3 in Düsseldorf – Wir haben die Zukunft gesehen (und angefasst und gerochen) (26 Bilder)

Pünktlich um 10:00 standen wir mit Reservierungsnummer und Herzrasen vor dem Tesla Store in Düsseldorf. Und wir wurden nicht enttäuscht. Meine Frau und ich haben das modernste, schönste und begehrenswerteste Auto überhaupt gesehen: Das Model 3. Leider gab es keine neuen Infos zur Vorbestellung, Preisen, Lieferterminen und Features. Aber dafür durften wir alles anfassen, probesitzen, aufmachen, beschnüffeln und betatschen. Neben uns waren auch alle nach uns kommenden Interessenten und Vorbesteller total geflasht. Ich glaube darin liegt der wahre Wert von Tesla – die Fans, die einfach keine Böcke mehr auf deutsche Dreckschleudern haben und die mit einem Tesla ein Statement setzen wollen: Wir entscheiden uns mit unserem Gewissen, Geschmack und Geld für die Zukunft. Mit Tesla.

51 (16 Bilder)

Gleich Bohemian Rhapsody. Zum zweiten Mal. Natürlich im Weltspiegel Kino Mettmann.

Nice! In dem Prototypen soll die echte Hardware eines „normalen“ Vectrex stecken. Vielleicht kriegen Sie den ja ans laufen. Das Vectrex in meiner kleinen Sammlung würde sich über eine kleine Schwester freuen.

It’s the new Apple Watch in its coolest, old-schoolest external case yet! Joyce Kang and C.O Design Lab’s Pod Case gives the Apple Watch a much-needed history lesson, introducing it to the ancestor that started the Apple craze. […] The Pod Case, made in silicone, slides right over the Apple Watch body, giving it a funky throwback, while also letting you use the watch as-is.

Süße Idee. Unpraktisch wie nie. Aber süß.

@noa Foodbar ↦

Murat hat uns wieder himmlisch verwöhnt. Definitiv der gastronomische Benchmark im Unterbilker Kiez.

Sometimes life is complicated: With my wife and two daughters I have individual and group chats in every possible combination. Or maybe it is just me being unable to multitask.

Sehr cooles Game-Boy-ähnliches Gehäuse für den Raspberry Pi zero W – entworfen vom Neffen des berühmten Clive Sinclair. Die Verarbeitung sieht klasse aus und es gibt das Gehäuse in weiß, schwarz und transparent. Der kleine TFT-Screen kann mit einem Stylus bedient werden und hat eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Eine 120° Kamera mit fünf MegaPixeln ist ebenfalls an Bord, sie befindet sich allerdings auf der Rückseite. Der Lithium-Polymer-Akku soll 3 bis 5 Stunden halten.

Leider gibt es keine Variante ohne Raspberry Pi zero W, wobei der Preis von 167 € sich sicherlich nicht großartig verringern würde.

Vergleichbare Gehäuse (teilw. inkl. Computer) sind das PiGRRL 2.0 (59,95 US$), der ODROID-GO (32 US$) oder die GameShell (159 US$).