This is incredible news especially if you have a C64, as the classic Arcade game of 'Joust', which was released on many different systems such as the Atari 2600, Atari 5200, Atari 7800, Atari 8-bit, Lynx, Atari ST, IBM PC, Mac and NES by Atarisoft, developed by William Electronics. Has not only been fully recovered, but as of today you can download the game and try it out on your Commodore 64!

Joust war bzw. ist auf dem Atari 400/800 eins meiner absoluten Lieblingsspiele. Wahrscheinlich, weil ich da über den ersten Level hinaus gekommen bin.

[…] it was actually a pretty smart device in its own right. It boasted a miniature sensor that fit under the insole of a Nike+ shoe. A similarly sized receiver plugged into an iPod nano to track workouts.

Mein Wunsch nach mehr Apple Sensoren kam auf, nachdem ich gelesen habe, dass viele Workout Typen einfach nur anders gelabelte Walk Workouts sind:

All 60 workouts do basically the same thing
While 60 might sound like a lot of workouts, they all do basically the same thing.

Apple took great pains to carefully tailor its main workout types to the specific needs of individual activities. […]

But the 60 Other workouts don’t boast any neat features like that. They are not tailored in any way to the specific workout type. The Football workout, for example, does not keep a tally of your QB rating. And the Boxing workout does not count your punches.

Via Cult of Mac

Also habe ich selbst mit Drittanbietersensoren aufgerüstet: An meinem Single-speed Bike von Schindelhauer habe ich so einen Speed-Sensor von Wahoo angebracht. Und ich liebäugel mit so einem Tennisschlägersensor, der mich vielleicht vom Senior-Hobby-Spieler zum Senior-Less-Hobby-Spieler machen kann.

Welche Sensoren von Apple wünscht ihr euch?

This leaves Intel with one path: if you can’t beat them, join them. Intel will re-take an ARM license (it sold its ARM-based XScale business to Marvell in 2006) and come up with a competitive ARM SoC offering for PC OEMs.

Wenn Apples SoC-Lieferanten noch freie Kapazitäten haben werden, könnte es im PC-Markt eng für Intel werden. Es sei denn eine zweite Trump Diktatur steht uns bevor und Apple wird gezwungen bei Intel produzieren zu lassen. Aber dann haben wir ganz andere Probleme.

I've been on an interesting journey with the GPD WIN Max for the last five months and I wanted to take the time to share some of my thoughts that I could not fit in my main review. This is the first time my opinions on a device have changed this drastically and I thought this would be insightful to others that may want to buy the device.

Der auch noch zum Zocken dient – wofür ich keine Zeit habe. Aber hey, an welchem Handheld-Gaming-PC kann man schon eine externe eGPU anschließen?

Damit ist auch der Einsatzzweck klar. Das Evolve2 85 soll absolut alles können. Stereo-Headset für Musikgenuss, Konferenzheadset für Online-Meetings mit Zoom & Co, aktive und passive Geräuschunterdrückung durch Over-Ear-Design gekoppelt mit hybrider ANC-Software und zehn Mikrofonen, bestmögliche Mikrofonanordnung an einem Mikrofonarm. Ein Headset für alles.

Heute habe ich den Jabra Evolve2 85 in einer unüblichen Konfiguration benutzt: nämlich kabelgebunden, weil ich ein Video schneiden musste. Mit Kabel ist die Latenz nahezu Null und das ist halt ideal zum Schneiden. Der Schreck kam, als die aufgenommene Person angefangen hat zu sprechen – das klang nämlich so gut und echt, dass ich zuerst dachte die Person sitzt hinter meinem iMac. Klare akustische Täuschung. Dann kam der nächste Schreck: vielleicht kommt der Ton ja aus den Lautsprechern meines iMacs und nervt meine Frau, die im gleichen Raum sitzt? Noch nie habe ich mit Kopfhörern eine so starke Verortung einer Geräuschquelle gehört und so einen hohen Realitätsgrad. Eine tolle Empfehlung von Vowe und nun auch mir.

Great products often (but, sadly, not always) generate profit. Successfully navigating this dynamic — earning profits as a natural byproduct of the creation of consistently great products that people want to buy — is the story of Apple’s entire 40-year history in a nutshell. But profit seeking, as an end unto itself, does not generate excellence — and in fact generally results in the opposite.

Grundsätzlich würde ich mir auch mehr qualitätsgetriebenes Ku­ra­to­ri­um wünschen – aber Apple ist in Teilen so von einer Gier nach Gewinn getrieben, dass Masse über Qualität gestellt wird. Apple legt für den App Store und die eigenen Produkte gegensätzliche Maßstäbe an – meistens.

Then there’s the other option: Give up. Consider the Touch Bar an interesting latter-day Intel era experiment to bring some iPad and iPhone vibes to the Mac. The Intel era is at an end, and so perhaps it’s time for the Touch Bar to fade away, too.

Bitte Apple, das Experiment ist gescheitert.

Ich dachte immer die Anordnung der Kameras in den Pro-Modellen des iPhone 12 wäre 2x2 – in seinen Dummies sieht die aber noch so aus, wie beim iPhone 11. Fehlt da nicht der Lidar-Sensor vom 2020er iPad Pro?

All of the screenshots below are taken on a default install of macOS and the Catalina version is always on the left. I made a conscious effort not to resize any windows or change any default settings. I haven’t captured everything, but it is a good taste of the changes so far.

In den Details erkennt man, dass Apple noch viel Arbeit vor der Brust hat. Meine Hoffnung ist, dass Apple seine “Sloppiness” ablegt und macOS wirklich die Liebe bekommt, die diese Plattform viele Jahrzehnte ausgezeichnet und die Apple in den letzten Jahren stark vernachlässigt hat.

Overcast has slowly added more and more functionality into this screen, and unfortunately I think some of these additions, while good features, have not been well-implemented visually. My central issue is with the paginated panel and the associated buttons for navigating it.

Via Marco Arment